Untersuchung von Altgewässern


Erfolgskontrolle von Maßnahmen zum Erhalt von Altgewässern

Projektinformationen und Hintergrund

 

Altgewässer bieten für die aquatische Lebensgemeinschaft wichtige Schlüsselhabitate innerhalb eines Flusssystems. Im Rahmen dieses, vom Landesfischereiverbandes Bayern e.V., beauftragten Forschungsprojektes sollen acht fast verlandete Altgewässer an fünf mittleren bis großen Flüssen Bayerns teil-, entlandet und revitalisiert werden. Die Wirkung dieser Maßnahmen auf die aquatische Fauna soll hierbei untersucht werden.



Auftraggeber

Landesfischereiverband Bayern e.V.



Untersuchungsgebiet

 

Acht Altwässer an Gewässern in Nieder- und Oberbayern (Alz, Ammer, Donau, Inn, Vils)



Projektdauer

 

2017 - 2019



Unsere Leistungen

  • Kartierung und Monitoring durch Elektrobefischungen und Makrozoobenthosaufnahmen der Altwässer vor und nach der Entlandung
  • Ermittlung der Bestandsentwicklung nach Reaktivierung
  • Naturschutzfachliche Bewertung der Habitatfunktion, Artenzusammensetzung und Anbindungssituation des Altwassers in Bezug  zur potenziellen Referenzzönose nach WRRL
  • Beantwortung von Fragen in Hinblick auf das Unterhaltungskonzept von Altwässern
  • Praxisorientierte Handlungsempfehlung in Bezug auf Verwertungsmöglichkeiten des Räumgutes


Partner und Unterstützer

  • Landesfischereiverband Bayern e.V
  • Fischereiberechtigte vor Ort
  • Fischereifachberatungen der Bezirke  Bayerns