INADAR


Projekt an der Donau

Projektinformationen und Hintergrund

Die Bayerischen Elektrizitätswerke verbinden in Zusammenarbeit mit dem Aueninstitut Neuburg im Rahmen des EU-geförderten Pilotprojektes INADAR die nach neuen EU-Vorgaben notwendige Damm-Sanierung mit ökologischen Verbesserungsmaßnahmen an der Donau. Ziel des INADAR-Projektes ist es, den Stauraum vor den Kraftwerken Oberelchingen und Offingen im Zuge der Sanierungsmaßnahmen mithilfe von naturnahen Strukturen (Kiesschüttungen, Wasserbausteine, Totholz, etc.) ökologisch aufzuwerten. Die neu geschaffenen Strukturen im Stauraum werden als Ökobermen bezeichnet.



Auftraggeber

Bayerische Elektrizitätswerke GmbH



Untersuchungsgebiet

Donau im Staubereich der Donaukraftwerke Oberelchingen und Offingen, Lkr. Günzburg



Projektdauer

2016 - 2019



Unsere Leistungen

Erfolgskontrolle der Maßnahmen hinsichtlich der Aufwertung der Lebensräume für die Fischfauna vor und nach Einbau der sog. Ökobermen.

  • Fischereiliche Bestandsaufnahmen mittels Elektrobefischung
  • Jungfischmonitoring mittels Daubelfang
  • Auswertung und Berichterstellung


Partner und Unterstützer

  • Aueninstitut Neuburg
  • Bayerische Elektrizitätswerke GmbH